Willkommen bei der TTG Lemgo e.V.

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Spielberichte > Saison 2014/2015

Saison 2014/2015

 

30.08.14 - Bitteres und unnötiges 7:9 zum Saisonauftakt der Ersten (T. Klocke)

06.09.14 - Erste unterliegt Detmold 4:9 - Fehlstart perfekt (T. Klocke)

21.09.14 - Erste reist zum Punkteabbau-Seminar nach Bergheim (T. Klocke)

27.09.14 - Erste fährt die ersten Punkte ein, Zweite erneut siegreich (T. Klocke)

03.10.14 - Erste spielt stark und triumphiert 9:2 in Geseke (T. Klocke)

25.10.14 - Erste geht 2:9 gegen Bad Driburg baden (T. Klocke)

10.11.14 - Kantersieg der Dritten gegen PSG Bad Salzuflen (A. Sawilla)

19.11.14 - Siebte holt ein Unentschieden beim Tabellenführer (H. Sohn)

20.11.14 - Die 1. He verliert stark ersatzgeschwächt 9:1 in Hövelhof (A. Göthe)

27.11.14 - Dritte holt auswärts wichtige Punkte gegen den Abstieg (A. Sawilla)

29.11.14 - Erste und Zweite krönen die "Bombenwoche" für Lemgo (T. Klocke)

06.12.14 - Erste meistert "Pflichtaufgabe" in Borgentreich (T. Klocke) 

 

 

17.01.15: Erste leistet ohne Brett 1 lange Widerstand beim Tabellenführer (T. Klocke)

 

Zum Auftakt der Rückrunde fuhren wir ohne Sven, dafür mit Thomas, zum Tabellenführer nach Schloß Neuhaus, gegen die wir im Hinspiel eine 6:2-Führung, damals allerdings in Bestbesetzung, noch verspielten. Heute war die Ausgangslage klar: Wir wollten uns gut verkaufen, nicht zu hoch verlieren und wieder Wettkampf-Praxis nach 6 Wochen Pause sammeln.

Die Trick-Aufstellung in den Doppeln (Brett 1 ins D3) war gar nicht schlecht, jedoch auch nicht erfolgreich gegen die besten Doppel der Liga. Alle drei Doppel gingen weg, zwei davon jedoch erst im Entscheidungssatz. Da Matthias noch im Doppel beschäftigt war, geriet die Standard-Einzel-Reihenfolge etwas durcheinander. Ralf unterlag 0:3 gegen Struck S. und Kevin mit viel Pech 10:12 im Fünften gegen Hoppe. Dann war auch das Doppel fertig und wir lagen 0:5 hinten. Flo verlor 0:3 gegen Berger und Thomas 0:3 gegen Joachim - Zwischenstand 0:7, da auch die drei knappen Spiele verloren gingen. Wir gaben jedoch nicht auf und hatten danach etwas mehr Glück, Matthias siegte 3:2 gegen Quosbarth und ich ebenfalls 3:2 gegen Struck R. (Revanche für das 2:3 aus der Hinrunde). Dann war Matthias schon wieder dran und schlug Struck S. erneut mit 3:2. Ralf gratulierte Quosbarth nach fünf Sätzen und Flo unterlag knapp 1:3 gegen Hoppe. 

So stand nach über zweieinhalb Stunden eine vermeintlich deutliche 3:9-Niederlage zu Buche, bei der wir allerdings 19 Sätze gewinnen konnten. Schloß Neuhaus war trotzdem eine Nummer zu groß und wir konzentrieren uns auf die nächsten Wochen, um weitere Punkte einzufahren


 

24.01.15: Verdiente 4:9-Niederlage in Detmold (T. Klocke) 

 

Gestern Abend stand für uns das schwere Auswärtsspiel in Detmold auf dem Programm. Statt Sven spielte Adolf und bei Detmold Vogt statt Osterhage. Diesmal versuchten wir keine Experimente in den Doppeln und konnten überraschenderweise gleich zwei gewinnen. Unser D1 Ralf/Matthias und D3 Thorsten/Kevin gewannen relativ deutlich, während das D2 mit Flo/Adolf knapp unterlag. 

Im oberen Paarkreuz gewann Matthias glatt 3:0 gegen Hilmert, während Ralf gegen Klipsch nur phasenweise mithalten konnte und 0:3 verlor. In der Mitte setzte es weitere 0:3 - Flo gegen Kramer und Kevin gegen Schmitz. Ersatzmann Adolf hatte gegen Rumrich nichts zu bestellen, während ich mich am Nebentisch trotz Erkältung mit 3:2 gegen Vogt durchsetzen konnte. Zur Halbzeit stand es also nur 4:5 aus unserer Sicht, aber dann nahm das Spiel seinen erwarteten Verlauf. Matthias' 1:3 gegen Klipsch sollte der letzte Satzgewinn bleiben, danach folgten 0:3-Niederlagen von Ralf gegen Hilmert, von Flo gegen Schmitz und von Kevin gegen Kramer. 

So waren wir nach rund 2 Stunden fertig und konnten im Gasthof Klüt gemeinsam essen mit der Zweiten, die ihr "Lippe-Derby" gegen Detmold 5 ungefährdet mit 9:4 gewinnen konnte. Erneut gewann man alle 3 Doppel, hinzu kamen Einzelsiege durch Schmitt (2), Göthe, Rackelmann, Feldhusen und Erler.

 

07.02.15: Erneute Niederlage der Ersten (T. Klocke)

 

Nachdem wir letzte Woche unser Heimspiel gegen Bergheim mit 5:9 (nach 5:4-Führung) in den Sand setzten, kam gestern die nächste Niederlage hinzu. Ohne Sven, dafür mit Achim fuhren wir nach Bad Lippspringe, gegen die wir das Hinspiel mit 9:2 gewonnen hatten. Doch nun waren unsere Gastgeber komplett und wollten Revanche. Aus den Doppeln gingen wir mit einem 1:2-Rückstand, unser D3 Thorsten/Kevin siegte 3:1, während D1 Matthias/Achim leider eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause brachte. Dieser Punkt sollte später noch besonders wehtun. In den ersten Einzeln hatten wir nicht viel zu bestellen, Ralf 0:3 gegen Huber, Matthias 1:3 gegen Wagner, Flo 0:3 gegen Stohldreier und Kevin 0:3 gegen Pautz. Auch Ersatzmann Achim musste sich nach tollem Fight mit 2:3 gegen einen stark spielenden Bergmann geschlagen geben. Ich konnte durch mein 3:2 gegen Schneider etwas Ergebniskosmetik betreiben, sodass wir zur Halbzeit mit 2:7 hinten lagen.  

Matthias gelang dann jedoch eine bemerkenswerte Steigerung im Vergleich zum ersten Einzel und er siegte mit 3:0 gegen Huber. Ralf verlor 1:3 gegen Wagner und Flo ebenfalls 1:3 gegen Pautz, sodass Kevins 3:0-Sieg gegen Stohldreier nicht mehr zählte.  

Fazit: Das Ergebnis hätte (mal wieder) etwas knapper ausfallen können, ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir momentan wenig konkurrenzfähig sind. In zwei Wochen empfangen wir Geseke 2 zum Rückspiel in Lemgo und sollten endlich die ersten Punkte der Rückrunde einfahren.


 

11.02.15: Stellungnahme unseres Jugendwarts zum Rückzug der 2. Jugend-Mannschaft

 

 

 

Am 7.2. hat sich die TTG Lemgo dazu entschlossen, die 2. Jugendmannschaft vom laufenden Spielbetrieb zurückzuziehen. Folgende Gründe haben zu der Entscheidung geführt:

1. Verletzungspech: die beiden älteren Jugendspieler Tim Laurin Ecke und Niklas Prohoffnik haben sich während der Spielserie Langzeitverletzungen zugezogen und stehen bis zum Ende dieser Saison nicht mehr zu Verfügung.

2. Die dadurch verbliebene "Restmannschaft" besteht ausschließlich aus Spielern, die noch sehr jung sind (10-13 Jahre) und altersmäßig der Schüler A- und B Klasse zuzuordnen sind.

Daraus ergeben sich 2 weitere Probleme, zum einen fehlende Konkurrenzfähigkeit und vor allem die späten Startzeiten plus Spieldauer der Auswärtsspiele, die alle in der Woche stattfinden und demzufolge mit schulischen Verpflichtungen kollidieren. So war es nicht mehr möglich, für die verbleibenden Spiele komplette Mannschaften zu stellen.

Jetzt noch einige Anmerkungen für die nächste Spielserie:

Aufgrund des Rückzugs ergeben sich keine negativen Folgen, jeder beteiligte Spieler kann wieder in einer Mannschaft gemeldet werden und auch spielen. Was sich aber nicht ändern wird, sind die teilweise ungünstigen Termine für Auswärtsspiele. Laut Wettspielordnung (das Regelwerk des TT-Sports) darf jeder Verein seinen Heimspieltag selbst bestimmen.

Da vielen, vor allem kleineren Vereinen, nur begrenzte Hallenkapazitäten zu Verfügung stehen, ergeben sich beispielsweise viele Montags- oder Mittwochsspiele. Desweiteren weiß man vor einer Spielserie nicht, mit welchen Mannschaften man es "zutun" bekommt. Die Staffeleinteilung (wieviele Mannschaften und welche) obliegt dem TT-Kreis Lippe, die Vereine haben praktisch keinen Einfluss darauf. Der Spielplan wird übrigens auch erst Ende Juli / Anfang August veröffentlich, eher leider nicht.

........und noch was: vor Meldung der Mannschaften zur nächsten Spielserie ist ein Treffen aller Beteiligten (Spieler, Eltern, Mannschaftsbetreuer) unbedingt erforderlich. Ich werde das organisieren.

Ralf Schmidt, Jugendwart TTG Lemgo


 

Trainingsbeteiligung am Dienstag, den 17.02.2015 (G. Holländer) 

 

Es ist unglaublich lange her, dass beim Erwachsenentraining alle Tische besetzt waren und es sogar noch Wartende gab, die auf der Bank saßen und auf einen freien Tisch hofften. 

Ich habe 23 Personen gezählt. Beim Training wurde viel untereinander gewechselt.

Aus der Damenmannschaft waren Hildegard und Heike da.  

Aus der Siebten 6 Spieler. Ab 21.00 Uhr wurden im „Le Clou 2“ mit 6 Personen „Seven Fun-Gedanken“ in die Tat umgesetzt.  

Der 10.03.2015 ist der nächste Seven-Fun-Trainingstag. Die weiteren Termine sind: 28.04.2015 / 19.05. / 23.06.  

Am 10.03.2015 werde ich um 20.15 Uhr unter den anwesenden Sportsüchtigen drei von mir gespendete Preise verlosen.  

Also kommt und schnuppert Sport, Losglück und Geselligkeit !!

 

21.02.15: Erste fährt endlich den ersten Rückrunden-Sieg ein (T. Klocke)

 

Am gestrigen Freitag stand das Rückspiel gegen Geseke II an, die wir im Hinspiel mit 9:2 geschlagen hatten. Wir hatten kurzfristig Kevin zu ersetzen, dafür spielte Achim, unsere Gäste waren komplett. Die Doppelumstellung funktionierte gut, D1 Hille/Laasch und D3 Klocke/Friedrichs siegten 3:0, unser D2 Schmidt/Göthe verspielte leider eine 2:0-Satzführung noch. 

Also 2:1 nach den Doppeln und wir konnten direkt nachlegen: Sven 3:1 gegen Simmich, Matthias 3:1 gegen Bronstering und Ralf 3:0 gegen Driller. Flo unterlag 11:13 im Fünften gegen Pritzel, dann war das (von mir geschwächte) untere Paarkreuz dran … Immerhin spielte Achim sehr überzeugend und gewann 3:1 gegen Polak, sodass wir zur Halbzeit mit 6:3 vorne lagen. 

Es folgte ein 3:2 von Sven gegen Bronstering, ein glattes 3:0 von Matthias gegen Simmich und ein knappes 3:1 von Ralf gegen Pritzel. Damit hatten wir 9:3 bei 32:15-Sätzen gewonnen und den Abstand auf den Relegationsrang wieder auf vier Punkte vergrößert. 

An den Nebentischen verlor die 2. Mannschaft leider knapp 7:9 gegen Bexterhagen 3. Die Lemgoer Punkte machten Schmitt/Rackelmann, Cornelißen/Höltke sowie Schmitt (1), Rackelmann (2), Höltke (1) und Korf (1).  

 

28.02.15: Sieg diesmal für TTG Lemgo 7 in Lage (H. Sohn)

 

Im Hinspiel ging das Spiel sehr knapp mit 9:7 für den TTV Lage 8 aus. Diesmal konnten wir (TTG Lemgo 7) den Spieß umdrehen und mit 9:7 gewinnen.
Die beiden Spiele sind richtig spannend gewesen und hatten jeweils einen anderen Sieger.
Am Dienstag, 24. Februar 2015, fand das Spiel in der Turnhalle Lage-Ehrentrup statt.
Die beiden besten Spieler waren die Nummer 1 und Nummer 5 auf Lemgoer Seite mit jeweils 2 Siegen im Einzel und zwei Siegen im gemeinsamen Doppel.
Gratulation an Günter Holländer und Alexander Eikermann. Prima. Weitere Punkte auf Lemgoer Seite holten Hartmut Sohn, Jens Terzyk, Klaus Lüttgau.
Dieses Ergebnis waren dann 9 Spiele, welche gewonnen wurden.
Auf der Seite von TTV Lage 7 holten die Doppel Frank Hueneke - Marius Klocke und Robin Lorenzen - Horst Hupe die Punkte. Ferner im Einzel Frank Hueneke,
Horst Hupe zwei Spiele, Dirk Engelke und Alfred Görbig.
Anerkennung muss man Alexander Eikermann aussprechen. Souverän und tolle Ballwechsel machten ihn zum Spieler des Abends.
 

 

01.03.15: Erste erlebt ein déjà-vu gegen Bad Driburg (T. Klocke)

 

Nachdem wir in der Vorrunde mit 2:9 gegen Bad Driburg verloren hatten und dabei 4 von 5 Entscheidungssätzen abgaben, kam es diesmal noch schlimmer. Das Ergebnis lautete erneut 2:9, diesmal gingen jedoch 6 von 7 Entscheidungssätzen verloren. 

Los ging's mit drei Mal 2:3 in den Doppeln, wobei wir mindestens zwei Doppel gewinnen mussten. 

Ralf verlor danach 1:3 gegen Bandel und Matthias siegte 3:1 gegen Schröder. Als auch unser Mittelpaarkreuz zwei Mal mit 1:3 den Kürzeren zog, lagen wir 1:6 hinten - wenn noch was drin sein sollte, mussten unten beide Punkte kommen. Unser Ersatzmann Sven Erler hatte einen Sahnetag erwischt und besiegte Holdreich mit 3:2, während ich es nach 0:2-Satzrückstand noch in den Fünften schaffte, um diesen dann (passend zum gesamten Spiel) zu verlieren. 

Also lagen wir 2:7 hinten, und es folgten zwei weitere Fünfsatz-Spiele, also Niederlagen: Matthias 2:3 gegen Bandel und Ralf 2:3 gegen Schröder. Endstand nach rund zweieinhalb Stunden also 2:9 gegen uns, bei 21:30-Sätzen (!) und 468:496 (!) Bällen.Insgesamt gesehen war viel mehr drin für uns, aber es sollte einfach nicht sein. Da hilft nur "Abhaken" und auf die nächsten machbaren Spiele konzentrieren.

 

07.03.15: Erste mit gerechter Punkteteilung gegen Paderborn (T. Klocke) 

 

Zum gestrigen Heimspiel empfingen wir Grün-Weiß Paderborn, die auf ihre Nr. 2 Hartmann verzichten mussten, dafür spielte Weper; bei uns spielte Achim statt Sven. Wir wollten Revanche für das Hinspiel, das wir nach 6:3-Führung noch 6:9 verloren hatten.

Los ging's mit drei Fünfsatz-Doppeln (wie letzte Woche in Driburg), allerdings gewannen wir diesmal endlich zwei davon: D1 Matthias/Achim und D3 Flo/Thorsten brachten uns mit 2:1 in Führung. Matthias schaffte es gegen einen immer besser werdenden Koch nicht, seine 2:0-Satzführung nach Hause zu bringen und verlor trotz mehrerer Matchbälle mit 10:12 im Fünften. Dieses Spiel sollte nicht die einzige Kuriosität bleiben, Fortsetzung folgt …

Ralf siegte dann mit seinem variablen Allroundspiel und vielen Aufschlagpunkten 3:1 gegen Schütt, während Flo seinen ersten Rückrunden-Sieg einfuhr: 3:2 gegen Wenzel. Parallel verlor Kevin jedoch 0:3 gegen einen starken Hecht, sodass die knappe 4:3-Führung für uns blieb. Weiter ging's im unteren Paarkreuz mit schlechten Lemgoer Leistungen. Ich konnte mich noch irgendwie 3:0 gegen Weper "durchwurschteln", bei Achim gab's ein 1:3 gegen Lang.  

Somit zur Halbzeit 5:4 für uns, und Matthias konnte direkt nachlegen mit seinem 3:2 über Schütt. Beim Stande von 6:4 für uns ging für eine Viertelstunde nix mehr - Ralf 0:3 gegen Koch, Flo 0:3 gegen Hecht, Kevin 0:3 gegen Wenzel. Damit plötzlich 6:7 gegen uns und das Spiel drohte verloren zu gehen. Ich schaffte jedoch rechtzeitig eine Leistungssteigerung und schlug Lang 3:0, während Achim am Nebentisch völlig neben sich stand und gegen Weper ein 2:1 in Sätzen und ein 9:3 im Vierten noch verspielte. 

Zum Schlussdoppel lagen wir nun 7:8 hinten - aber die mentale Aufbauarbeit für Achim hat gewirkt Cool: Im Doppel spielte er an der Seite von Matthias wie ausgewechselt und unser Spitzendoppel ließ Koch/Schütt keine Chance (5, 9, 6). 

Damit hatten wir uns nach über dreieinhalb Stunden ein insgesamt gerechtes 8:8 (596:595 Bälle) erkämpft. Mehr war wohl nicht drin, aber der Punkt hilft beiden Mannschaften, die jetzt jeweils 5 Punkte vor dem Relegationsrang liegen.

 

Die 1. Jugend ist heute ungeschlagener Kreisliga Meister geworden! 

 

21.03.15: Erste unterliegt starken Hövelhofern (T. Klocke)

 

Nachdem wir aus verschiedensten Gründen letzte Woche in Menne leider nicht antreten konnten, waren wir gestern gegen Hövelhof komplett. Unsere Gäste reisten mit einer 16:0-Rückrundenbilanz und ebenfalls in Bestbesetzung an - gute Grundlage für ein hochklassiges Spiel. 

Wir starteten mit einem 1:2 aus den Doppeln, D1 Sven/Matthias gewann sicher 3:0, D2 Ralf/Kevin verlor leider im Fünften und D3 Flo/Thorsten stellte nach gewonnenem ersten Satz das Spielen ein … 

Hier war insgesamt etwas mehr drin, in den folgenden Einzeln leider nicht. Wir waren oft nah dran, aber die meisten engen Sätze gingen verloren. Sven 1:3 gegen Lebedev, Matthias 0:3 gegen Berens, Ralf 0:3 gegen Ringkamp, Flo 1:3 gegen Petrikowski, Kevin 1:3 gegen Lienen. Ich hatte allerdings einen guten Tag erwischt und konnte Wullenkord mit 3:1 besiegen, sodass wir zur Halbzeit mit 2:7 hinten lagen. Geht da noch was? Eine ganze Weile sah es so aus: Sven fertigte Berens mit 3:0 ab, Matthias schaffte das 2:2 in Sätzen gegen Lebedev und Ralf gewann 3:2 gegen Petrikowski. Matthias' Entscheidungssatz ging jedoch verloren - somit 4:8 und Flos 1:3 gegen Ringkamp war der Schlusspunkt unter die völlig verdiente 4:9-Niederlage.  

Durch Schwalenbergs Sieg in Borgentreich beträgt der Vorsprung auf den Relegationsrang nur noch drei Punkte und der Klassenerhalt ist auch zwei Spieltage vor Schluss noch nicht sicher. Also weiter Gas geben und am Besten schon nächste Woche die entscheidenden Punkte einfahren!

*update: Inzwischen ist klar, dass Platz 10 nicht Relegation spielen muss. Somit ist der Klassenerhalt geschafft :-) 

 

21.03.15: Spiel gegen den Spitzenreiter SV Feldrom mit 9:3-Sieg (H. Sohn) 

 

Am Freitag, 20. März 2015, kam der Spitzenreiter vom SV Feldrom mit einem Minuspunkt (Unentschieden gegen uns im Hinspiel) nach Lemgo zum Rückspiel. Die Mannschaft von Feldrom hatte sich auch sehr viel vorgenommen und spielte in der stärksten Aufstellung mit Holger Tschentscher, Mats Kölling, Manfred Peleschkei, Valentin Robrecht, Luis Sisenop und Klaus Kanne. In den Doppeln spielten Tschentscher-Peleschkei, Kölling-Siesnop und Robrecht-Kanne. Als Teammanager fungierte die Platte 8 von Feldrom, Ludger Borgmann.
Die Siebte der TTG Lemgo bot auch die stärkste Aufstellung auf, und zwar Günter Holländer, Jean-Pierre Bauer, Fathallah Zourez, Jens Terzyk, Klaus Lüttgau und Alexander Eikermann. In den Doppeln spielten Bauer-Eikermann, Holländer-Zourez und Terzyk-Lüttgau.
Nach der offiziellen, freundlichen Begrüßung konnte das Spitzenspiel der 3. Kreisklasse, Gruppe 2, beginnen.
Das erste Doppel mit Bauer-Eikermann gegen Kölling-Siesenop ging mit 3 Sätzen an Feldrom. Es gab tolle Ballwechsel und die Sätze gingen sehr knapp aus, zwei Mal mit 10:12.
Das nächste Spiel Doppel 2 von Lemgo mit Holländer-Zourez gegen Doppel 1 von Feldrom Tschentscher-Peleschkei ging 3:1 für Lemgo aus. Hier auch sehr knappe Ergebnisse mit 12:10 und 11:13. Die beiden Doppel 3 spielten mit Terzyk-Lüttgau gegen Robrecht-Kanne gleich über die volle Distanz von 5 Sätzen. Ergebnis mit 3:2 für Lemgo, mit auch zwei Mal 11:9.
Nun kamen die Einzel. Lemgos Nr. 1 Günter Holländer gegen Feldroms Nr. 2 Mats Kölling. 4 Sätze mit 3:1 für Günter. Das zweite Spiel Jean-Pierre Bauer (Platte 2) gegen Holger Tschentscher (Platte 1) ging auch über 4 Sätze mit 3:1 für Bauer.
Zorro hatte im Spiel gegen Robrecht keine Chance und verlor mit 0:3. Jens Terzyk gegen Manfred Peleschkei bügelt dieses Ergebnis mit einen 3:0 Spielsieg wieder aus.
Nun folgten die beiden unteren Paarkreuze. Beide Spiele gingen mit 3:2 Sätzen einmal für Lemgo und einmal für Feldrom aus. Klaus Lüttgau spielte gegen Klaus Kanne und Alexander Eikermann gegen Luis Siesenop, wo zwei Sätze mit 9:11 für Siesenop ausgingen.
Die beiden Platten Nr. 1 Günter Holländer und Holger Tschentscher spielten 3:0 für Günter. Der Altmeister konnte in diesem Spiel noch einmal richtig dolle glätzen. Nun kamen noch einmal zwei sehr aufregende, nervenaufreibende 5 Satz Spiele. Beide Spiele gingen zum Glück für Lemgo mit 3:2 Sätzen aus.
Jean-Pierre Bauer spielte gegen Mats Kölling. Beide Jungspieler zeigten tolle, spannende Ballwechsel von feinster Tischtenniskunst. Zwei Spiele gingen auch 11:13 und 11:9 aus, also wieder sehr eng. Dann spielte Zorro gegen Manfred Peleschkei im Paranellspiel, auch mit zwei Mal 11:9 für Lemgo und Feldrom. Nun war das Spiel zu Ende. Ergebnis mit Endstand 9:3 für die Siebte von Lemgo und 29:20 Sätzen.
Nach dem Spiel wurden in der Kabine noch viele Diskussionen geführt.
Für Feldrom war es die erste Niederlage und im Hinspiel das erste Unentschieden.
Wir wünschen der Mannschaft von Feldrom für die beiden letzten Spielen alles Gute und den nötigen Erfolg. Und dann viel Spaß und Erfolg in der 2. Kreisklasse.


 

29.03.15: Die Erste siegt ungefährdet in Schwalenberg (T. Klocke)  

 

Wir fuhren am Freitag in Bestbesetzung nach Schwalenberg, die kurzfristig ihre Nr. 1 und 2 zu ersetzen hatten, dafür spielten Bartel und Cotte. Los ging's mit den Doppeln, und wie schon seit einiger Zeit läuft hier momentan nicht viel zusammen. D1 Sven/Matthias gewannen glatt 3:1, D2 Ralf/Kevin verloren 1:3 und D3 Flo/Thorsten spielten diesmal 2 gute Sätze (Steigerung zur Vorwoche um 1 Satz), aber das reicht bekanntlich auch nicht zum Sieg, und so war Kevins fehlerfreies Zählen die beste Lemgoer Leistung in den Sätzen 3 bis 5 🙈 ...  

Oben folgten zwei deutliche 3:0-Spiele, einmal für uns (Sven gegen Knoblich) und einmal gegen uns (Matthias gegen Steinmeier). Ralf verlor (mit Ersatzschläger) etwas überraschend gegen Waltemate, aber nach diesem 2:4-Rückstand sollten dann die restlichen Spiele alle an uns gehen, zwei davon sehr knapp. Flo schlug Deister 3:1, Kevin siegte mit dem 5. Matchball 14:12 im Fünften gegen Cotte, während ich mit Bartels Noppenspiel keine Probleme hatte (3:0). 

 Sven drehte im Entscheidungssatz gegen Steinmeier ein 3:5 beim Seitenwechsel in einen 11:7-Sieg, Matthias ließ ein klares 3:0 gegen Knoblich folgen und in der Mitte gab es zwei weitere Siege von Ralf (3:1) und Flo (3:0).

Damit hatten wir nach rund zwei einhalb Stunden die zwei Punkte eingetütet (9:4, 31:19, 503:445) und wollen die Saison in 3 Wochen mit einem standesgemäßen Sieg gegen die bereits längere Zeit als Absteiger feststehenden Borgentreicher beenden.

 

 

20.04.15: Erste beendet Saison mit einem 9:3 gegen Borgentreich (T. Klocke) 

 

Am Freitag gab's einen klaren 9:3-Sieg gegen die Borgentreicher, die wir im Hinspiel mit 9:2 geschlagen hatten. Wir konnten hervorragend in die Doppel starten und gleich alle 3 gewinnen. Sven hatte mit dem Anti von Temme wenig Mühe, Matthias unterlag jedoch nach schwacher Vorstellung mit 1:3 gegen Spitzenspieler Wieners. In der Mitte ging's mit der Punkteteilung weiter, Ralf sicher 3:0 gegen Paul und Flo verlor knapp 1:3 gegen Rempe. Unten kamen dann (mehr oder weniger souverän) beide Punkte, sodass wir mit 7:2 zur Halbzeit führten. Sven brauchte 5 Sätze gegen Wieners und drehte einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg, während Matthias keinen guten Tag erwischt hatte und 1:3 gegen Temme verlor, Ralf machte mit seinem glatten 3:0 über Rempe allerdings den "Sack zu".

Damit beenden wir die Serie mit 16:28-Punkten "nur" auf Platz 8. Vor der Saison hatten wir uns eine etwas bessere Platzierung erhofft, was aufgrund etlicher unnötiger Punktverluste jedoch nicht geklappt hat. Nächste Saison wollen wir wieder weiter oben angreifen!

 

 

24.04.15: Freundschaftsspiel der Siebten gegen Hillegossen (H. Sohn)  

 

Durch Jens Terzyk haben wir am Freitag, 24. April 2015, in unserer EKG-Halle ein Freundschaftsspiel von der 7. Mannschaft TTG Lemgo gegen TuS Hillegossen 4 bis 6 Mannschaft durchgeführt. Durch seine Arbeit hat Jens Kontakte nach Hillegossen. Um 19:45 Uhr haben wir nach einer überaus freundlichen Begrüßung mit dem Freundschaftsspiel begonnen. Die Gäste sind mit 6 Spielern gekommen. Wir waren mit 8 Spielern an der Platte.
Das Spiel ging gerecht und freundschaftlich Unentschieden aus, nach Sätzen 32 zu 36. 7 Spiele gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen.
Bei Hillegossen spielten Udo, Roger, Olaf, Sebastian, Gerd und Reinhard. Ein siebter Spieler war der Schreiber für den Spielbericht. Lemgo spielte mit Günter, Jean-Pierre, Jens, Hartmut, Andre, Alexander und Cedrik im Einzel. Zorro spielte im Doppel.
Die Anfangsdoppel und auch das letzte Doppel gingen an Lemgo mit 4:0, Lemgo spielten mit Jean Pierre-Alexander, Günter-Zorro und Jens-Andre. Hillegossen spielte mit Udo-Roger, Olaf-Sebastian und Gerd-Reinhard. Ergebnisse 3:0, 3:2, 3:2, 3:2.
Günter spielte gegen Roger 3:1 und gegen Udo 3:1, Jean-Pierre verlor gegen Udo 0:3 und gewann gegen Roger 3:2, Jens gab leider seine beiden Spiele gegen Sebastian und Olaf mit 1:3 ab. Hartmut verlor auch gegen Olaf mit 1:3, Andre verlor auch gegen Sebastian mit 0:3.
Alexander spielte Remis mit 3:2 gegen Gerd und 2:3 gegen Reinhard. Cedrik gab beide Spiele gegen Gerd und Reinhard mit 1:3 und 2:3 ab.
Nach dem Duschen ging es zu Anja (Münchner Löwenbräu). Bei sehr gutem Essen wurde das Spiel noch einmal anlysiert und durchgesprochen.
Das Rückspiel vor der neuen Serie wurde vereinbart. Um den Termin kümmert sich wieder Jens. Danke!!!


 

10.05.15: Sechste macht den Aufstieg in die 2. KK perfekt (T. Klocke)

 

Durch ein ungefährdetes 9:1 gegen dezimierte Bavenhauser konnte unsere sechste Mannschaft bereits am 2. Spieltag der Relegation den Aufstieg perfekt machen. Nachdem man im ersten Spiel mit 9:7 in Pivitsheide siegreich war, folgte nun ein deutlicher Erfolg gegen Bavenhausen, bei dem man lediglich 1 Doppel abgeben musste. Die letzten beiden Spiele gegen Lage 6 und Horn 4 sind somit nur noch Platzierungsspiele in der Relegationsgruppe, die unsere Sechste aber selbstverständlich noch gewinnen will. Für kommende Saison gilt es, eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen, um das Ziel "Klassenerhalt" zu realisieren. 



 

 



Termine

Fr 01.06.18, ab 19.00 Uhr

Besprechung Mannschaftsaufstellungen; EKG 

19-20 Uhr: Bezirksklasse + Kreisliga

ab 20 Uhr: 1. KK - 3. KK

 

Sa 02.06.18, 07.00 Uhr

Wanderung im Sauerland, ca. 25km - Infos bei Achim - Aktueller Anmeldestand: 17 Pers.

 

So 01.07.18, 19.00 Uhr

Vorstandssitzung; Steinkrug


Sa 07.07.18, 14.00 Uhr

Saisonabschluss + Zweier-Turnier; Südschule

 

Große Bitte an alle!

Um Leben auf die Homepage zu bekommen, brauchen wir Futter und das wollen wir auch von euch.

Egal was ihr habt, Ergebnisse, Berichte, Bilder, Geschichten bitte an thorsten.klocke@ttg-lemgo.de oder martin.kuk@ttg-lemgo.de schicken. Wir machen was draus.

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login