Spiele Kalenderwoche 45

Am Montag musste die Achte sich dem TTC Schuckenbaum V mit 8:2 geschlagen geben. John-Philipp Pohl und Rustislav Stoyanov haben jeweils ein Einzel für sich entschieden und haben nun beide schon vier Einzelsiege in ihrer ersten Tischtennissaison erringen können.

Die Siebte hatte in dieser Woche zwei Spiele. Am Montag gegen TuS Bexterhagen V sowie am Dienstag gegen TTSG Erder III musste die Mannschaft leider Niederlagen einstecken.

Auch die dritte Mannschaft kam auf zwei Einsätze in dieser Woche. Beide Auswärtsspiele am Mittwoch gegen VfL Lüerdissen und am Freitag gegen TV Barntrup wurden vom jeweiligen Heimteam für sich entschieden.

Die Erste setzte sich am Freitag im Heimspiel gegen TTV Lage III mit 9:5 durch und steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz.
In den Parallelspielen konnte sich die Vierte ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten TuS Ahmsen II erkämpfen, bei welchem Friedhelm Klausen in beide Einzeln und das Doppel als Sieger von der Platte ging, und die Sechste setzte sich mit einem deutlichen 9:1 gegen VfL Lieme II durch.
Zeitgleich unterlag die fünfte Mannschaft mit 3:7 beim SV Bavenhausen III.

Die zweite Mannschaft hatte in dieser Woche spielfrei.

In der kommenden Woche treten bereits sechs Mannschaften am Montag bei drei Heim- und drei Auswärtsspielen an.
Die Erste und Sechste ziehen am Freitag mit Auswärtsspielen nach.

Spiele Kalenderwoche 44

Die zweite Mannschaft setzt sich in der Tabelle oben fest. Der 9:1 Heimsieg am Montag gegen TTV Silixen bedeutet den derzeitigen dritten Tabellenplatz. Nur in einem Einzel konnte die Mannschaft bezwungen werden.

Die siebte Mannschaft unterlag im Parallelspiel mit 2:8 der Mannschaft von TuS Helpup V. Heike Lüking sorgte mit ihren Einzelspielen für die beiden Punkte.
Das weitere Heimspiel der fünften Mannschaft wurde verlegt.

Im einzigen Auswärtsspiel der Woche holte die Achte ihren ersten Saisonsieg. Nach den Teilerfolgen in den letzten Wochen belohnten sich John-Philipp Pohl, Rustislav Stoyanov und Sarah Stobbe nun folgerichtig mit den ersten Punkten.

Bei den drei Heimspielen am Freitag konnten zwei Siege eingefahren werden; die dritte Partie endete Unentschieden:
Die Erste hat nach einem 6:2 Zwischenstand gegen TSV Bentrup-Lossbruch noch bis in das Abschlussdoppel gehen müssen. Dies konnten Alexander Eikermann und Pascal Rehme für sich entscheiden, sodass ein 9:7 Heimsieg erzielt wurde.
Die vierte Mannschaft gewann parallel mit 7:3 gegen SV Bavenhausen III, während die Sechste ein Unentschieden im Spiel gegen TTV Lage VII errang. Jeder Spieler der Sechsten gewann und verlor dabei jeweils ein Einzel.

Spiele Kalenderwoche 43

Der Spielplan für die Kalenderwoche 43 hat nur für fünf unserer acht Mannschaften Spiele bereit gehalten.

Die dritte Mannschaft hat gegen PSG Bad Salzuflen II eine knappe Heimniederlage einstecken müssen. Jeder der vier Spieler konnte zwar jeweils einen Sieg im Einzel erringen, musste jedoch auch eine Einzelniederlage hinnehmen. Dadurch dass beide Doppelpartien zu Beginn des Spiels verloren gingen, führte dies zu einem 4:6 Endergebnis. Das Einzel zwischen Ulrich Linke und Otto Hoepke, welches als letztes ausgetragen wurde, war aufgrund seiner Ausgeglichenheit besonders spannend.
Zeitgleich konnte die achte Mannschaft sich über die bisher beste Saisonleistung freuen. John-Philipp Pohl hat an seinem Erfolg aus der Vorwoche anschließen können und gewann sein zweites Einzelspiel der Serie. Zudem konnte Rustislav Stoyanov erstmals ein Einzel für sich entscheiden. Zusammen haben die beiden auch den ersten Doppelerfolg für die achte Mannschaft eingefahren.

Die vierte Mannschaft verlor am Mittwoch mit 1:9 bei TuS Brake. Gegen eine starke Braker Manschaft machte Horst Rosen den Ehrenpunkt für das Team.

Am Freitag haben zudem die zweite und fünfte Mannschaften ihre Partien knapp verloren. Die Zweite machte gegen Lüerdissen II dabei mit 358 zu 349 gespielten Bällen fast genau so viele Punkte wie das gegnerische Team.
Beim 3:7 der fünften Mannschaft gegen RSV Hörste überzeugte vor allem Klaus Lüttgau als Aushilfsspieler mit seiner Leistung, indem er an zwei der drei gewonnen Spiele beteiligt war.

In der kommenden Woche hat lediglich die dritte Mannschaft spielfrei. Am Montag- und Freitagabend finden jeweils drei Heimspiele statt. Zusätzlich trägt die achte Mannschaft am Montag ein Auswärtsspiel in Bentrup-Lossbruch aus.

Spiele Kalenderwoche 42

Nach den erfolgreichen Heimspielen am Montag konnte sich die achte Mannschaft am Donnerstag beim Auswärtsspiel gegen TTC Schuckenbaum IV trotz der 9:1 Niederlage über das zweite gewonnene Einzelspiel in der aktuellen Serie freuen. John-Philipp Pohl sorgte für den Ehrenpunkt.

Die Erste hat sich am Freitag im Heimspiel gegen VfL Hiddesen-Pivitsheide mit 9:5 durchsetzen können. Dabei gewann das Team alle drei Doppel.

Parallel dazu schaffte es die vierte Mannschaft in ihrem Heimspiel zu einem in der Höhe unerwarteten 10:0 Erfolg gegen TuS Langenholzhausen II. Eine Niederlage in gleicher Höhe musste wiederum die dritte Mannschaft in Helpup einstecken.

Heimspiele vom Montag – 16.10.2023

Am Montagabend fanden zwei Heimspiele statt. Der Einstand nach den Herbstferien war dabei sehr erfolgreich.

Die zweite Mannschaft setzte sich mit 9:1 gegen PSG Bad Salzuflen durch. Besonders stach Christoph Cornelissen heraus, der sowohl im Doppel mit Norbert Höltke als auch in beiden Einzelspielen nach fünf gespielten Sätzen gewann und hierbei zweimal im entscheidenden Satz mehrere Satzbälle gegen sich abwehren konnte. Die weiteren Partien hatten im Gegensatz dazu deutlichere Ergebnisse. Neben einem Sieg mit 3:1 Sätzen und einer Niederlage mit 0:3 Sätzen konnten sämtliche weiteren Spiele mit jeweils 3:0 Sätzen gewonnen werden.
Tabellarisch kann das Team sich somit zwischenzeitlich auf Platz 2 wiederfinden.

Parallel dazu spielte die siebte Mannschaft gegen RSV Hörste II. Nachdem beide Doppel für die TTG ausgingen, konnte von den folgenden sechs Einzeln nur eines gewonnen werden. Somit ging es mit einem 3:5 Rückstand in die letzten beiden Einzel-Begegnungen. Diese konnten Ursula Rackelmann und Ulrike Drewes für sich entscheiden, sodass im Ergebnis ein 5:5 Unentschieden herauskam. In der Folge steht der Mannschaft der erste Punkt auf dem Konto, welcher unmittelbar Auswirkungen auf die Tabelle und den derzeitigen Platz 8 bedeutet.

Zwischenstand Saison 23/24

Während der Herbstferien ist der Spielbetrieb eingestellt.
Weiter geht es in der Kalenderwoche 42.
Wir schauen daher auf die vergangen Spiele zurück:

Die erste Mannschaft startete am 22.09.2023 mit einem Unentschieden gegen TTV Lage II in die Saison. In der Folgewoche kamen in umkämpften Spielen eine Niederlage gegen TSV Eintracht Belle II und ein Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer TTSG Erder hinzu. Daraus ergibt sich derzeit ein Platz im Mittelfeld in der Tabelle. Sämtliche Konkurrenten in der Liga mussten bereits zu Beginn der Serie mindestens eine Niederlage einstecken.

Die Bilanz der zweiten Mannschaft ist nach ebenfalls drei gespielten Spielen identisch mit derjenigen der ersten Mannschaft. Mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage steht das Team über die Herbstferien auf Tabellenplatz 3.

Die dritte Mannschaft hat ihre bisherigen drei Partien verloren. Das Spiel gegen TTV Lage IV war dem Unentschieden jedoch sehr nahe. Leider gingen hier drei von vier Spielen nach fünf Sätzen an die gegnerische Mannschaft.

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen steht die Vierte im Mittelfeld der Tabelle. Die Partie gegen PSG Bad Salzuflen III ging denkbar knapp verloren. Dabei gingen ebenfalls drei von vier Spielen nach fünf Sätzen an die gegnerische Mannschaft.

Die fünfte Mannschaft musste sich bisher drei Mal geschlagen geben.

Die meisten Partien hat bislang die Sechste bestritten. In vier Begegnungen sprangen zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage heraus.

Die Siebte Mannschaften hat drei Niederlagen einstecken müssen. Dies jedoch gegen den derzeitigen Tabellenführer sowie die Dritt- und Viertplatzierten.

Die aus „Neulingen“ im Tischtennissport bestehende achte Mannschaft konnte in den drei verlorenen Saisonspielen bereits den Gewinn eines Einzelspiels feiern.

Saisonstart 2023/2024

Diesen Monat startete die Saison 2023/2024 im neu gegründeten Bezirk Ostwestfalen/Lippe.
Die Hälfte unserer Mannschaften durfte bereits zwei Spiele bestreiten. Drei weitere Teams haben bislang ein Spiel absolviert. Dabei kam es zu einem vereinsinternen Duell der vierten und fünften Mannschaft, welches die Vierte mit 9:1 für sich entscheiden konnte. Trotz des deutlichen Gesamtergebnisses waren sowohl die Doppel- als auch die Einzelspiele auf Augenhöhe und boten viel Spannung.

Unsere erste Mannschaft wird am kommenden Freitag, den 22.09.2023, in den Spielbetrieb starten.
In der kommenden Woche verteilen sich die Spiele sämtlicher Mannschaften auf Montag- und Freitagabend mit zwei Heimspielen am Montag und drei Heimspielen am Freitag.

Nachruf – Wilfried Prött

Nachruf Wilfried Prött, geboren 12.05.1938 und gestorben 23.04.2023 in Lemgo

Im April verstarb mit Wilfried Prött ein Lemgoer Urgestein, der die TT-Szene in Lemgo,
Lippe und im Bezirk bis zur Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften zwischen
1951 und 1998 bereichert, geprägt und zum Teil dominiert hat.
Prött, der seit 1949 in der TT Abteilung des TBV Lemgo aktiv war, spielte ausschließlich
dort und im Folgeverein dem TTC Lemgo- Laubke, bevor er seine aktive Laufbahn
beendete und in der TTG Lemgo als Hobbyspieler aktiv war.

Seine sportlichen Erfolge im einzelnen aufzulisten würde den Rahmen sprengen, aber
einige Eckpunkte sollten nicht unerwähnt bleiben:
So gelangen ihm schon ab 1951 bis 1955 im Jugendbereich die ersten Erfolge bei
Turnieren und Mannschaftsspielen, u.a. der 2te Platz 1953 im Westdeutschen
Mannschaftspokal. Ab 1955 stellten sich unzählige Erfolge als Erwachsener auf Turnieren,
Meisterschaften und Mannschaftswettbewerben ein:
Im gleichen Jahr war er an der „bisher größten Leistung im lippischen Tischtennissport“
beteiligt, wo er sowie die Spieler Mellies und Thermann vom TBV Lemgo die 4te Runde
des Westdeutschen Mannschaftspokal erreichte. Im selben Jahr siegte er auch in Einzel
und Doppel bei den offenen Lemgoer Stadtmeisterschaften bei immerhin stolzen 140
Teilnehmern. So errang Prött zwischen 1955 und 1982 bei den lippischen Meisterschaften
3 Meistertitel im Einzel der Herren A-Klasse sowie 14 Titelgewinne in Doppel und Mixed
Wettbewerben, wurde Vizemeister im Bezirk und Teilnehmer bei den Westdeutschen
Meisterschaften.
Prött nahm als Mannschaftsspieler in seiner Laufbahn an unzähligen
Meisterschaftsspielen auf Kreis-, Bezirks-, und Verbandsebene teil, wobei er auf dem
Porträt der Landesliga Mannschaft des TBV folgendermaßen vorgestellt wurde:
„Abwehrspieler mit dem Rückhand Konterball als gefährlichste Waffe, sehr zuverlässig und
eifrig beim Training“. Daran hat er sich bis zum Karriereende gehalten.
Aber Prött konnte nicht nur sportliche Erfolge verzeichnen. Er übernahm in jungen Jahren
die Abteilungsleitung beim TBV und war von dieser Seite federführend am
Zusammenschluss mit dem TTC Laubke, zum lange Zeit größten eigenständigen TT
Verein der Region dem TTC Lemgo-Laubke, beteiligt. Unter seinem Vorsitz, er war auch
immer Förderer der Jugendarbeit im Verein, entwickelten sich viele Talente und so wurde
die Spielklasse Oberliga erreicht, bis er sich 1998 zurückzog.
Seit dieser Zeit, wurde er noch oft als Besucher bei Wettkämfen in der Turnhalle gesehen,
um den Kontakt zu eigenen und Gastspielern zu pflegen, bis seine Erkrankung dies nicht
mehr zuließ.
Mit dem Tod von Wilfried Prött verliert die TTG Lemgo und das lippische Tischtennis ein
Vorbild im sportlichen Bereich und einen allseits beliebten Kameraden.
Im Namen des Vorstands

Spielbericht 7. Mannschaft

Mit dem Heimspiel in unserer EKG Halle begann der Start zur Rückserie 2023 am Montag, 16. Januar 2023.

Es spielte TTG Lemgo 7 gegen TuS Langenholzhausen 3. Ergebnis 9 : 1 Punkten mit 27 : 4  Sätzen. Gewinner ist die 7. Mannschaft von Lemgo.

Als nächstes Spiel ist das Auswärtsspiel am Montag, 23. Januar 2023, in unserer EKG Halle gegen unsere 6. Mannschaft.